You can enable/disable right clicking from Theme Options and customize this message too.

Pflegehinweise für Nylonstrümpfe

Pflegehinweise für Strümpfe

Aufbewahrung:

Selbstredend sollten echte Nylons nicht zusammen mit anderen Strümpfe, Strumpfhosen und Söckchen im wilden Durcheinander in der Schublade aufbewahrt werden. Im unvorsichtigen morgendlichem Gewühle bekommen die teuren echten Nylons schnell einige Ziehfäden ab. Also, wie in alten Zeiten die wertvollen Nylons in kleinen Kästchen oder in der Strumpftasche lagern.

Du kannst die Nahtstrümpfe auch zusammengerollt aufbewahren. Leg die Nylons vor dem Zusammenrollen mit der Naht als Kante flach übereinander. Rolle sie dann als Paar auf.

Wir heben das Haupt und rufen uns hier nochmals stolz ins Gedächtnis: wir besitzen nun die richtig echten Nylons und nicht solch Massenstrumpfhose, die sich Jede übers Bein zieht. Edle Dinge verlangen nach ebenso edler Behandlung.

Waschen und Trocknen:

Wenngleich die bequeme Waschmaschine ein Innbegriff von technischem Fortschritt ist, Strümpfe sollten auch im Wäschesack niemals auf die Karusellfahrt durchs Wasser geschickt werden. Sollen Strümpfe lange halten, so ist die Handwäsche vorzuziehen.

Das sieht nach aufwändiger Arbeit aus, zumal ja geraten wird, Strümpfe nach jedem Tragen täglich zu waschen. So schlimm ist es weitaus nicht. Echte Nylons bestehen aus einem monofilem Garn, der Schmutz hat also keine Gelegenheit, sich im Innern des Garn festzusetzen.

Strümpfe einfach ins Wasser legen und 10min dort schwimmen lassen. Als Waschzusatz empfehlen wir, auf handelsübliche pulverförmige Waschmittel zu verzichten und anstelle dieser Waschmittel flüssige Handseife oder ein Haarshampoo zu verwenden.

In unserer Spezialwaschlauge werden die Strümpfe von Zeit zu Zeit leicht bewegt & fertig ist der Waschgang. Vor dem Waschen der Strümpfe bitte die Hände etwas anfeuchten, damit lose Hautschüppchen keinen Schaden anrichten können. Auf Nummer sicher gehst Du, trägst du beim Waschen der Strümpfe diese dünnen Latexhandschuhe. Die guten Nylons nicht auswringen oder das Wasser herausdrücken! Die Strümpfe nach dem Waschen flach auf ein Handtuch legen und so das Wasser herausfließen lassen. Danach könnt ihr Eure Strümpfe am Doppelrand zum Trocknen aufhängen. Benutzt Du einen Wäscheständer zum Trocknen der Nylons, so macht es sich gut, zuerst ein Handtuch über den Trockner zu legen. Danach kommen die Strümpfe über das Handtuch.

Auch hier lauert die erhobene Zeigefinger: Nylons niemals in der prallen Sonne trocknen, Nylons auf keinen Fall in der Nähe von Heizkörpern von Trocknen aufhängen und schon gar nicht im Wäschetrockner trocknen.

Wohnt ihr in Gegenden mit hohem Kalkgehalt im Wasser, so könnt ihr destilliertes Wasser zum Waschen benutzen. Allerdings rechtfertigt sich dieser Aufwand nur, ist nach dem Waschen ein grauer Schleier auf den Strümpfe auszumachen.

Nicht ganz ernst gemeint, doch mit dem sich ändernden Bewußtsein hinsichtlich Energieausnutzung kann es interessant werden: Nutzt Du für den täglichen Weg zur Arbeit das Auto, so läßt sich folgende bewährte Methode anwenden, bei welcher das Autofahren quasi zum Waschgang genutzt wird:

    • kauf Dir im Outdoor-Handel einen kleinen zylindrischen Schraubdeckelbehälter aus Kunststoff, dieser muß nur so gross sein, das ein Paar Nylons hineinpassen.

    • Gib deine getragenen Strümpfe in den Behälter

    • Füll den Behälter bis knapp unterhalb des Schraubverschlusses mit Wasser und gib die gewünschte Menge Waschmittel dazu.

    • Jetzt verschrauben wir den Deckel wasserdicht

    • Nimm den Behälter auf dem Weg von oder zur Arbeit mit in Auto, stelle ihn in den Kofferraum oder auf den Boden

    • Bist Du zu Hause angekommen, ist der Waschgang beendet